Krypto Wölfe
ein bericht über

Coinbase

13.08.2023 – Robin Wolf  

Achtung:

Bitte beachte meinen Haftungsausschluss. Ich betreibe keine Anlageberatung und spreche lediglich über Plattformen, auf denen ich selbst investiert bin oder war. Ein Investment kann immer zum Totalverlust deiner Investition führen. Alle Links auf dieser Seite führen zu Plattformen und sind in der Regel Affiliate oder Werbelinks. Solltest du einen dieser Links benutzen, hast du meist einen Vorteil und ich bekomme meist eine kleine Provision. Alle Angaben sind stets Transparent und ohne versteckte Kosten.

Vorwort

Coinbase hat einen sehr einfachen und verständlichen Aufbau in der Webversion sowie der Android oder iOS App. Ich gehe hier nur auf die Webversion ein, da die App selbsterklärend ist. Solltest du dennoch Hilfe benötigen, kannst du mir jederzeit schreiben.

Was ist Coinbase?

Coinbase ist eine klassische Krypto Börse auf welcher du Kryptwährungen kaufen, verkaufen und auch halten kannst. Seit geraumer Zeit bietet Coinbase auch Staking an. Außerdem bietet Coinbase mittlerweile auch die Coinbase Kreditkarte an – dies ist ebenfalls eine Krypto – Debitkarte.

Coinbase wurde 2012 gegründet und ist eine der größten und ältesten Krypto Börse auf dem Markt. Außerdem gehört Coinbase zu einer der wenigen Börsen, die als Unternehmen an der Börse gelistet ist. Des weiteren besitzt Coinbase eine Verwahrlizenz für Kryptowährungen von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). 

Coinbase bietet neben einer übersichtlichen Webversion auch eine intuitive Android und iOS App an.

>> Achtung – Coinbase hat zwar eine Verfahrungslizenz, ist aber nicht von der BaFin reguliert. <<

Handeln auf Coinbase

Das handeln von Kryptowährungen auf Coinbase ist das Hauptaugenmerk dieser Plattform. Neben dem direkten Kaufen mit Kreditkarte kannst du auch eine Sofortüberweisung oder eine Sepa Überweisung tätigen.

>> Achtung – Coinbase erhebt sehr hohe Gebühren für die Zahlung per Sofortüberweisung (3,99%) oder Kreditkarte (3,99%). <<

Du kannst deine Kryptowährungen kaufen, verkaufen, tauschen und auch verwahren.

Coinbase Wallet

Nach erfolgreicher Anmeldung hast du automatisch Zugriff auf die Coinbase Wallet. Hierfür musst du aber die Coinbase Wallet öffnen beziehungsweise runterladen. Anschließend kannst du deine frisch gekauften Kryptowährungen in deine Wallet verschieben. Auch in der Wallet bietet Coinbase die Möglichkeit an, Zinsen auf ausgewählte Kryptowährungen zu verdienen. 

Coinbase karte

Ich kann nicht viel zu der Coinbase Karte erzählen, da die meisten Vorteile dem US Markt vorbehalten sind. Als reine Kreditkarte ist die Coinbase Karte nicht konkurrenzfähig und ich bevorzuge Debit – Kreditkarten von Plutus oder anderen Anbietern. Schau dir hierzu einfach meine Berichte an.

Coinbase Advanced trading

Für die erfahrenen Trader bietet Coinbase das Advanced Trading an. Hier hast du eine sehr detaillierte Übersicht und kannst dir Charts, Orderbücher und verschiedene Ordertypen ansehen. Außerdem sind die Handel Gebühren (0,4% – 0,6%) wesentlich geringer als die eigentlichen Coinbase Gebühren (0,5% – 2%). Für den Einsteiger empfehle ich trotz der höheren Gebühren die normale Coinbase Ansicht. 

Staking

Wie eingangs erwähnt bietet Coinbase neuerdings auch Staking an. Hier hast du die Möglichkeit Zinsen auf das halten deiner Kryptowährungen zu verdienen. Diese Option ist allerdings nicht für alle Kryptowährungen.

Eine Definition und Erklärung, was Staking ist, findest du hier bei dem Artikel von Coinbase.

>> Tipp – Vergleiche die möglichen Renditen bei den Staking Fähigen Kryptowährungen bei zum Beispiel Nexo USDFI oder Bake. Für gewöhnlich gibt es hier die besseren Konditionen. <<

Interesse oder Fragen?

Das wars. Solltest du dich jetzt für Coinbase interessieren, melde dich doch über folgenden Link an.

Registrierung und Kontoeröffnung

Damit du bald deine ersten Kryptowährungen auf Coinbase kaufen kannst, musst du dich zuerst registrieren. Dies kannst du einfach über diesen Link machen. Wie bei so ziemlich jeder von mir vorgestellten Plattform dauert die Anmeldung sowie Verifizierung meinst nur wenige Minuten. Nachdem du also alle Daten eingegeben hast, fragt dich Coinbase nach einer Identitätsverifizierung. Hier genügt es, wenn du die Vorder- und Rückseite deines Ausweises hochlädst. Alternativ kannst du dies auch über deinen Führerschein machen. Wie bereits erwähnt, dauert die Freigabe wenige Minuten.

Die ersten schritte auf Coinbase

Nach deiner erfolgreichen Anmeldung kann es dann schon losgehen. Um Kryptowährungen kaufen zu können, benötigst du erstmal Geld auf deinem Coinbase Account. Hier bietet dir Coinbase drei Möglichkeiten an.

  1. Kreditkarte
  2. Sofortüberweisung
  3. SEPA Überweisung

Ich werde dir alle drei Möglichkeiten vorstellen.

Beginnen wir mit der Einzahlung per Kreditkarte. Hierbei ist besonders, dass du nicht dein Euro Account auflädst sondern direkt Kryptowährungen kaufst. Diese Option empfehle ich dir nur im Notfall. Für die Ausführung des Kaufes per Kreditkarte erhebt Coinbase eine Gebühr in Höhe von 3,99% des Kaufpreises.

Um einen Kauf zu tätigen, klickst du auf der Startseite “Kaufen und verkaufen“. Es öffnet sich ein separates Fenster.

In diesem Feld gibst du den Euro Betrag ein, den du ausgeben möchtet für den Kauf.  Mit einem Klick auf die Pfeile rechts neben dem Euro Symbol kannst du auch die exakte Menge an Coins eingeben, die du Kaufen möchtest. Coinbase berechnet dann den Wert in Euro.

Außerdem kannst du unter “Kaufen” auch eine Kryptowährung auswählen, welche du kaufen möchtest. In diesem Beispiel möchte ich Bitcoin kaufen. Mit einem Klick auf “Bezahlen mit” kannst du eine Zahlungsmethode hinzufügen. Es öffnet sich ein weiteres Fenster wo du anschließend deine Kreditkarten Daten eingibst. Nachdem du alles erledigt hast kannst du dir eine “Kaufvorschau” anzeigen lassen.

In dieser Kaufvorschau siehst du, dass ich Bitcoin im Wert von 9,01€ erhalte und 0,99€ die Gebühr ist, welche ich zahlen muss für diese Transaktion. Außerdem kann ich angeben, dass ich diesen Betrag wöchentlich investieren möchte. Mit einem Klick auf “Jetzt kaufen” ist der Kaufprozess abgeschlossen und die Bitcoin sind in deinem Coinbase Portfolio.

Als nächstes möchte ich dir zeigen, wie du Euros auf dein Coinbase Account einzahlst. Hierfür gehst du auf der Startseite auf links auf “Meine Kryptowerte“. Es öffnet sich deine Portfolio Übersicht. Mit einem Klick auf Euro öffnet sich eine weitere Seite.

Hier auf der Seite siehst du dein Transaktionsverlauf. Hier werden dir auch Käufe von Kryptowährungen angezeigt, solange du sie mit deinem Euro Bestand auf Coinbase gekauft hast. Rechts siehst du ein kleines Fenster mit der Beschriftung “Einzahlen“. Mit einem Klick darauf öffnet sich ein weiteres Fenster. Hier werden dir alle Daten angezeigt, die du für deine SEPA Überweisung benötigst. Eine Überweisung an Coinbase dauert in der Regel 1 – 3 Arbeitstage.

Für die SEPA Überweisung nimmt Coinbase lediglich 0,15€ Gebühren. Außerdem kannst du in dem Reiter auch die “SOFORT von Klarna” Methode wählen. Dies funktioniert genau gleich wie die Methode davor. Aber auch hier nimmt Coinbase 3,99% Gebühren vom Kaufpreis.

Kryptowährungen zu Coinbase schicken

Du kannst deine Kryptowährungen, welche du wo anders gekauft oder gelagert hast, auch zu Coinbase schicken. Das macht zum Beispiel dann Sinn, wenn du deine Kryptowährungen verkaufen möchtest oder aber am Staking von Coinbase teilnehmen willst.

>> Tipp – Vergleiche die möglichen Renditen bei den Staking Fähigen Kryptowährungen bei zum Beispiel Nexo USDFI oder Bake. Für gewöhnlich gibt es hier die besseren Konditionen. <<

Hierfür klickst du auf deiner Startseite oben rechts auf “Senden und Empfangen“. Auch hier öffnet sich ein weiteres Fenster. Hier wählst du “Empfangen“.

Hier ist es enorm wichtig, dass du darauf achtest, die zu empfangende Kryptowährung auszuwählen. Mit einem Klick auf “Bitcoin” kannst du die Kryptowährung wechseln. Es wird dir ein QR-Code sowie die Wallet Adresse angezeigt. Hier musst du schauen, was die Plattform, von der du die Kryptowährungen verschicken möchtest, anbietet. Entweder scannst du den QR Code oder kopierst die Wallet Adresse. Diese musst du auf der anderen Plattform eingeben und deine Kryptowährungen sind auf dem Weg zu Coinbase.

Sobald sich eine Kryptowährung in deinem Portfolio befindet, die Zinsberechtigt ist, nimmst du automatisch daran teil. Die Zinsen werden in dein Portfolio zur passenden Kryptowährung addiert.

Kryptowährungen von Coinbase entnehmen

Damit deine gekauften Kryptowährungen auch auf anderen Plattformen oder deinem Wallet für dich arbeiten können, müssen diese von Coinbase runter. Dies geht im Prinzip wie der Schritt zuvor. Klicke auf der Startseite oben rechts auf “Senden und empfangen” und wähle im kleinen Fenster “Senden” aus.

Hier kannst du jetzt den Betrag auswählen, den du von Coinbase an eine andere Plattform senden möchtest. Mit einem Klick auf die Pfeile kannst du auch auf die Kryptowährung wechseln und die Anzahl an Coins auswählen, die du versenden möchtest. Mit einem Klick auf “Max.” verschickst du die maximal Verfügbare Menge deiner Kryptowährung. In das Feld “An” musst du die Empfängeradresse einfügen. Diese bekommst du von der Plattform auf die du deine Kryptowährung schicken möchtest. Mit einem Klick auf Fortfahren schließt du den Vorgang ab.

Kryptowährungen auf Coinbase tauschen

Coinbase bietet dir die Möglichkeit, deine Kryptowährungen direkt in eine andere Kryptowährung zu tauschen. Hierfür nimmt Coinbase keine Gebühr. Hierfür klickst du auf der Startseite links auf “Meine Kryptowerte“. Im neuen Fenster wählst du die Kryptowährung aus, die du in eine andere tauschen möchtest. Auch hier öffnet sich ein neues Fenster. In meinem Beispiel möchte ich Solana tauschen.

Irgendwann kommt der Zeitpunkt, wo du deine Kryptowährungen verkaufen möchtest. Hierfür gehst du unter “Meine Kryptowerte” auf die Kryptowährung, die du verkaufen möchtest. Auch in diesem Beispiel möchte ich Solana verkaufen. Hierfür klickst du rechts auf “Verkaufen“.

Kryptowährungen auf Coinbase verkaufen

Wie du rechts sehen kannst, möchte ich von Solana an Bitcoin tauschen. Hierfür kann ich einen Euro Betrag angeben oder aber “Alles tauschen“. Mit einem Klick auf “Solana tauschen” ist der Prozess nach einer Übersicht abgeschlossen. In diesem Fall würden sich anschließend Bitcoin in meinem Portfolio befinden.

Auch hier kannst du den Euro Wert angeben, welchen du verkaufen magst oder aber mit einem Klick auf die Pfeile die exakte Anzahl deiner Coins eintragen. Anschließend bestätigst du den Verkauf mit einem Klick auf “Solana verkaufen“. Anschließend wird dir die Vorschau des Verkaufes angezeigt. Für den Verkauf nimmt Coinbase wieder eine Gebühr. Der Euro Betrag ist anschließend auf deinem Euro Wallet unter “Meine Kryptowerte” einsehbar.

Geld auszahlen

Die Auszahlung auf Coinbase geht kinderleicht und ist auch meist sehr schnell erledigt. In der Regel benötigt Coinbase 1 – 2 Werktage für die Auszahlung. Für die Auszahlung nimmt Coinbase eine Gebühr von 0,15€.

Um eine Auszahlung anzustoßen gehst du auf “Meine Kryptowerte” und dann in dein Euro Wallet. Rechts findest du wieder eine kleine Box.

Hier gibst du den Betrag ein, den du dir auszahlen lassen möchtest. Mit einem Klick auf “Fortfahren” bekommst du wie gewohnt die Vorschau und kannst die Auszahlung dann abschließen.

Steuerreport ziehen

Vorab – Auch wenn das Thema Steuern nervig ist, müssen sie gemacht werden. Ich bin kein Steuerberater und habe davon auch wenig Ahnung. Suche dir bitte jemanden, der dich dabei unterstützt, oder greife auf ein Tool wie Chain.report zurück. Damit dein Steuerberater oder die Websites richtig arbeiten können, benötigst du einen SteuerreportCoinbase bietet dir diesen an. Hierfür gehst du auf der Startseite rechts oben auf dein Profilbild unter “Berichte“. Es öffnet sich ein neues Fenster. Hier wählst du “Bericht erstellen” aus. Anschließend wählst du aus, was du benötigst und fertig – du bekommst den Report kurz danach zum Download angeboten.

Tipps und Tutorials

Coinbase hat eine super “Tipps unt Tutorials” Seite. Diese möchte ich dir ans Herz legen. Hier lernst du allerlei über Kryptowährungen und die Technik dahinter.

Coinbaes learning rewards

Auch Coinbase bietet von Zeit zu Zeit die Möglichkeit ein paar Euro in verschiedenen Kryptowährungen zu verdienen. Um die Kryptowährungen zu erhalten musst du alle Learnings lesen und die Fragen beantworten. Die Learnings findest du auf Coinbase unter “Learning Rewards“.

Mein ehrliches fazit

Ich bin seit 2020 auf Coinbase und kann abschließend sagen, dass ich ein großer Coinbase Fan bin. Mit dem Börsengang von Coinbase ist mein Vertrauen in die Krypto Börse gestiegen. Außerdem bietet Coinbase, im Gegensatz zu anderen Plattformen, die deutsche Sprache an. Der moderne und leicht verständliche Aufbau von Coinbase ist super intuitiv und gerade für Einsteiger DIE Börse schlecht hin. Für erfahrene Investoren bietet sich Coinbase Advanced Trading an. 

Dennoch würde ich aufgrund der hohen Gebühren lieber Bitvavo empfehlen. Hier ist der Aufbau und die Bedienung identisch, lediglich die Gebühren sind um ein vielfaltiges niedriger. 

Interesse?

Solltest du dich jetzt für Coinbase interessieren, melde dich doch über folgenden Link an.

Supporte uns und abonniere unsere Socials

KYC zertifiziert durch Big Tiny Brand

Krypto Wölfe 2023