Krypto Wölfe
ein bericht über

Bake

11.01.2024 – Robin Wolf  

Achtung:

Bitte beachte meinen Haftungsausschluss. Ich betreibe keine Anlageberatung und spreche lediglich über Plattformen, auf denen ich selbst investiert bin oder war. Ein Investment kann immer zum Totalverlust deiner Investition führen. Alle Links auf dieser Seite führen zu Plattformen und sind in der Regel Affiliate oder Werbelinks. Solltest du einen dieser Links benutzen, hast du meist einen Vorteil und ich bekomme meist eine kleine Provision. Alle Angaben sind stets Transparent und ohne versteckte Kosten.

Vorwort

Bake (ehemals Cake DeFi) bietet nicht nur eine Webversion, sondern auch eine voll funktionsfähige App für iOS und Android an. Das Unternehmen hat sich dem “Mobile First”-Ansatz verschrieben, bei dem sämtliche Funktionen zuerst in der App verfügbar sind und teilweise noch nicht in der Webversion integriert sind. In diesem Text werde ich mich jedoch nur auf die Webversion konzentrieren, da die App intuitiv bedienbar ist. Wenn du dennoch Hilfe benötigst, kannst du mir jederzeit eine Nachricht schreiben oder meiner Telegram-Gruppe beitreten.

Was ist bake?

Bake ist eine Krypto-Plattform, die es dir superleicht macht, in dezentrale Finanzdienstleistungen (DeFi) und Kryptowährungen einzusteigen. Außerdem bietet Bake die Möglichkeit, einen Cashflow auf deine Kryptowährungen zu generieren.

Das Unternehmen wurde 2019 von Julian Hosp und U-Zyn Chua in Singapur gegründet und ist entsprechend den Singapurischen Vorgaben reguliert. Die meisten Dienstleistungen von Bake basieren auf der DeFiChain-Blockchain, deren Token DFI ist. Obwohl Bake ein eigenständiges Unternehmen ist, sind die Gründer Julian Hosp und U-Zyn Chua stark in die DeFiChain involviert.

Bake hat neben der Webversion auch eine voll funktionsfähige App für iOS und Android. Das Unternehmen folgt dem “Mobile-first”-Prinzip, wodurch sämtliche Features zuerst in der App erscheinen und teilweise noch nicht in der Webversion zur Verfügung stehen.

Staking

Staking ist eine interessante Möglichkeit, um deine Kryptowährungen zu vermehren und einen soliden Cashflow aufzubauen. Hierbei werden die unterstützten Kryptowährungen von Bake in einen Masternode Pool gelegt. Als Belohnung für die Bereitstellung deiner Kryptowährungen erhältst du anteilig einen Teil der sogenannten Staking Rewards. Nach Abzug der Gebühr von Bake wird deine Belohnung zweimal täglich, also alle 12 Stunden, ausbezahlt. Du hast die Möglichkeit, deine verdienten Belohnungen automatisch zu reinvestieren, sodass du auch auf deine Belohnungen weitere Belohnungen erhältst. Solange du deine Coins nicht fest anlegst, kannst du jederzeit aus dem Staking aussteigen.

Weitere Informationen und eine Definition von Staking findest du in diesem Artikel von Coinbase.

Liquidity Mining

Liquidity Mining ist eine weitere Möglichkeit, deine Kryptowährungen auf Bake für dich arbeiten zu lassen. Wichtig zu wissen ist, dass beim Liquidity Mining immer ein Coin-Paar benötigt wird, um erfolgreich daran teilnehmen zu können. Wenn du zum Beispiel mit deinen Bitcoins (BTC) daran teilnehmen möchtest, benötigst du das passende Gegenstück – in diesem Fall DFI. Bake bietet die Möglichkeit, DFI direkt auf der Plattform zu erwerben, sodass du Bitcoin-DFI zu gleichen Teilen ins Liquidity Mining schicken kannst. Alternativ kannst du DFI auch auf einer Börse wie KuCoin erwerben. Wenn du jedoch keine DFIs kaufen möchtest, bietet Bake den sogenannten “Simple Mode“. Hier werden 50% deines Bitcoin-Bestandes in DFI umgetauscht, sodass du wieder zu gleichen Teilen am Liquidity Mining teilnehmen kannst. Auch hier gilt: Solange du dein Liquidity Mining-Paar nicht fest anlegst, kannst du jederzeit aus dem Liquidity Mining aussteigen.

Beim Liquidity Mining ist prinzipiell mehr Rendite möglich, aber es besteht auch ein höheres Risiko. Eines dieser Risiken ist der sogenannte “impermanent Loss“. Dieser tritt auf, wenn sich das Verhältnis zwischen den Coin-Paaren im Liquidity Pool verschiebt. Ein Beispiel: Wenn du im BTC-DFI Pool bist und sich der DFI stärker entwickelt als der BTC, hast du – wenn du den Pool dann verlässt – mehr Anteile an DFI als vorher, aber weniger BTC als du ursprünglich eingesetzt hast. Das Gleiche kann natürlich auch umgekehrt geschehen. Im Normalfall ist der impermanent Loss jedoch eher gering und meist weitaus weniger als die Belohnung durch die Rewards. Auch bei diesem Produkt von Bake werden die Rewards alle 12 Stunden ausgezahlt und du hast die Möglichkeit, deine DFI-Belohnungen automatisch ins Staking zu stecken. So verdienst du auch hier wieder Belohnungen auf deine Belohnungen.

Eine Definition und Erklärung von Liquidity Mining findest du hier in dem Artikel von Blockchainwelt.

YieldVault

Bake hat mit “Yield Vault” ein neues Produkt in ihr Portfolio aufgenommen, welches sehr spannend ist. Im Wesentlichen bietet Yield Vault die Möglichkeit, von den negativen Zinssätzen von DUSD/Stablecoin-Darlehen zu profitieren. Da sich Bake um den gesamten Prozess kümmert, musst du dir kaum Sorgen machen. Natürlich gibt es bei jedem Produkt Risiken, aber hier hast du keinen Einfluss darauf. Das wesentliche Risiko ist die (theoretische) Liquidierung des Tresors. Doch auch hier verhindert Bake diese mit manuellen und automatischen Mechanismen. Zudem bleibt dein Investment flexibel, da es nicht gesperrt wird. Die Rewards werden alle 12 Stunden ausgezahlt.

Sparpläne

Bake hat es sich zur Aufgabe gemacht, dir den Einstieg in die DeFi Welt des Kryptospaces so einfach wie möglich zu gestalten. Einer der Möglichkeiten auf Bake sind die sogenannten Sparpläne. Diese eignen sich besonders effektiv für das DCA (Dollar-cost average). Hierbei wird nicht geschaut, wie der Markt gerade ist. Du legst lediglich fest, wie oft Bake für dich Kryptowährungen kaufen soll und in welcher Höhe. Der rest passiert automatisch. 

Smart Bundles

Damit Einsteiger es so leicht wie irgends möglich haben, gibt es nun die Möglichkeit sogenannte “Smart Bundles” zu erwerben. Hierbei kauft ihr automatisch von Bake vordefinierte Kryptos zu bestimmten Anteilen. Dies eignet sich hervoragend für Einsteiger, die nicht den Anschluss an den schnell wachsenden Kryptospace verlieren wollen.

Fix Terms

Zu guter letzt haben wir noch die Fixed oder Flexible Terms. Hier kannst du deine Kryptowährungen, welche du zuvor ins Staking und/oder Liquidity Mining gesteckt hast, für einen von dir festgelegten Zeitraum einfrieren. Dadurch kannst du je nach gewählter Laufzeit (1/3/6/12/24/36/60/120 Monate) eine höhere Verzinsung deiner Kryptowährungen im jeweiligen Produkt erzielen. Das liegt daran, dass du Gebühren einsparst, die du sonst hättest zahlen müssen. Das Risiko besteht darin, dass deine Kryptowährungen während des von dir gewählten Zeitraums, gesperrt sind. Das bedeutet, dass du sie während dieser Zeit weder verkaufen noch anderweitig nutzen kannst. Wenn der Preis währenddessen steigt oder fällt, kannst du erst nach Ablauf der ausgewählten Zeit wieder auf deine Kryptowährungen zugreifen. 

Einladungslink oder Fragen?

Das war’s! Wenn du dich jetzt für Bake interessierst, habe ich noch einen tollen Bonus für dich!

Wenn du dich über folgenden Link anmeldest und mindestens 50$ in ein Produkt von Bake investierst, bekommst du 5$ im DFI-Token geschenkt.

Was kann ich auf Bake machen?

Nachdem du dich bei Bake angemeldet hast, kannst du direkt loslegen. Entweder transferierst du deine bereits gekauften Kryptowährungen – sofern sie unterstützt werden – zu Bake oder du kaufst dir die passende Kryptowährung direkt auf der Plattform.

Aktuell (stand 01/2024) werden folgende Assets unterstützt:

Kryptowährungen

Bitcoin (BTC), Ether (ETH), DeFiChain (DFI), USD Coin (USDC), Tether (USDT), Polygon (MATIC), Polkadot (DOT), Solana (SOL), Litecoin (LTC), Euro Coin (EUROC), Dogecoin (DOGE), Bitcoin Cash (BCH), dUSD (dUSD), Sui (SUI), Cardano (ADA), Near Protocol (NEAR), 

Dezentralisierte Assets

dTSLA, dGLD, dSPY, dCOIN, dTLT, dARKK, dAAPL, dNVDA, dGOOGL, dBABA, dQQQ, dSLV, dPLTR, dPDBC, dAMZN, dGME, dURTH, dVNQ, dEEM

Sobald du deine Kryptowährungen auf Bake hast, kannst du verschiedene Möglichkeiten nutzen, um einen Cashflow zu generieren:

Staking, Liquidity Mining, YieldVault.

Im folgenden erkläre ich dir, was sich hinter diesen Begriffen verbirgt.

Anmelden bei Bake

Die Anmeldung bei Bake ist kinderleicht, da du jederzeit durch den Prozess geführt wirst. Klicke einfach auf diesen Link (du bekommst 5 $ in DFI, sobald du mindestens 50 $ eingezahlt hast), um mit der Anmeldung zu beginnen. Wie bei den meisten regulierten Plattformen gibt es bei Bake einen geführten Anmeldeprozess. Die Anmeldung selbst ist schnell erledigt und die Verifizierung erfolgt normalerweise innerhalb weniger Stunden. Abhängig vom Andrang bei Bake kann die Freischaltung deines Kontos jedoch auch 1-2 Tage dauern. Für die Anmeldung und Verifizierung benötigst du einen gültigen Personalausweis und ein aktuelles Selfie. Dies ist eine übliche KYC-Methode (Know Your Customer) und dient der Vorbeugung von Geldwäsche.

Kryptowährungen zu bake schicken

Nachdem du also den Anmeldeprozess komplett durchlaufen hast und erfolgreich freigeschaltet wurdest, kann es praktisch schon losgehen. Um jetzt zu starten, benötigst du noch Kryptowährungen auf Bake. Hierfür stehen dir zwei Möglichkeiten zur Verfügung:

  1. Du kaufst Kryptowährungen direkt über Bake.

  2. Du schickst dir deine Kryptowährungen von einer Börse zu Bake.

>> Achtung – Bitte beachte, dass Bake keine Börse ist. Der Kauf von Kryptowährungen über Bake erfolgt immer über Partnerseiten und hierdurch entstehen zusätzliche Kosten. <<

Ich möchte dir nun beide Möglichkeiten kurz und einfach erklären. Die erste Möglichkeit ist super bequem und gerade für den Anfang wohl die einfachere Option oder auch wenn es mal schnell gehen soll, kannst du die erste Option wählen. Allerdings ist Bake keine Börse und hat somit nicht die besten Preise. Außerdem wird der Kauf immer über Partner abgewickelt, wofür meist eine Gebühr erhoben wird. Du kannst je nach ausgewähltem Dienstleister entweder per SEPA-Überweisung, Kreditkarte, Apple oder Google Pay und iDEAL kaufen. Für den ersten Kauf über Bake wählst du einfach die Kryptowährung aus, die du kaufen möchtest und klickst auf “Buy“.

Anschließend öffnet sich ein weiteres Fenster, das dir alle verfügbaren Kaufoptionen anzeigt. Du wählst dann die für dich beste Option aus und klickst auf “Continue“. Danach wirst du auf die von dir gewählte Partnerseite weitergeleitet, wo du den Kauf abschließen kannst. Keine Sorge – auch hier wirst du Schritt für Schritt durch den Prozess geführt. Herzlichen Glückwunsch, du hast erfolgreich deine ersten Kryptowährungen auf Bake erworben, die in Kürze auf deinem Bake-Konto zur Verfügung stehen werden.

Wenn du jedoch ein größeres Investment tätigen möchtest, empfehle ich dir den Kauf von Kryptowährungen auf einer Börse. Schaue dir hierfür einfach einen meiner Berichte über Exchanges an. Beachte jedoch, dass du die erworbenen Kryptowährungen vor dem Einsatz auf Bake zuerst auf dein Bake-Konto übertragen musst. Hierfür suchst du auf der Startseite die gewünschte Kryptowährung aus und klickst auf “Deposit“.

Auch hier öffnet sich ein weiteres Fenster. Hier wählst du das Netzwerk aus, über das du die Coins schicken bzw. empfangen möchtest. In unserem Beispiel ist es das Ethereum-Netzwerk ERC20. Außerdem siehst du einen QR-Code sowie die Wallet-Adresse, die du direkt kopieren kannst.

Diese Adresse ist die Empfängeradresse, die du beim Absender, der Börse, angeben musst, von der du die Coins senden möchtest. Beachte bitte auch, dass für manche Kryptowährungen, die du noch nicht auf Bake hast, eine einmalige Gebühr für das Erstellen einer Wallet anfallen kann. Nachdem du deine Kryptowährungen von einer Börse zu Bake geschickt hast, sollten diese nach Abzug der Netzwerkgebühren auf Bake erscheinen.

>> Achtung – Kontrolliere immer zwei Mal die Adressen und das Transfer Netzwerk! Kryptowährungen, die falsch verschickt werden, sind für immer verloren! Falls du dir unsicher bist, schicke immer erst einen kleineren Betrag zum Testen. <<

Staking einrichten

Damit du am Staking teilnehmen kannst, musst du auf der Startseite oben links auf “All products” klicken und “Staking” auswählen. Daraufhin gelangst du zur Staking-Seite von Bake. Dort suchst du dir die Kryptowährung aus, mit der du am Staking teilnehmen möchtest, und klickst auf “Stake“. Durch das Klicken auf “Stake” oder “Unstake” kannst du dir übrigens die aktuell mögliche Rendite in Form von APY (Annual Percentage Yield) anzeigen lassen.

Nachdem du auf “Stake” geklickt hast, öffnet sich ein neues Fenster. Hier kannst du auswählen, wie viele Staking Shares du kaufen möchtest. Im Beispiel haben wir 61 DFI ausgewählt und würden dafür 61 Staking Shares erhalten. Bestätige deine Teilnahme am Staking einfach mit einem Klick auf “Stake” und schon kann es losgehen.

Wenn du aufmerksam gelesen hast, erinnerst du dich sicher an die Möglichkeit des automatischen Reinvestierens. Auf der Startseite des Stakings findest du neben “Settings” eine Option für “Auto-compound ON/OFF“. Damit kannst du einstellen, ob deine erwirtschafteten Belohnungen automatisch wieder in das Staking investiert werden sollen. Nur wenn der Schieberegler auf “ON” steht, wirst du die angegebenen Zinssätze beim Staking auch tatsächlich erhalten.

Übrigens: Wenn du deine Kryptowährungen aus dem Staking abziehen möchtest, kannst du dies jederzeit über “Unstake” tun. Dabei öffnet sich ein weiteres Fenster, in dem du die Anzahl der Staking Shares eingibst, die du wieder raus haben möchtest. Anschließend bestätigst du den Vorgang mit einem Klick auf “Unstake“. Deine Kryptowährungen stehen dir dann auf der Hauptseite unter “Assets” wieder zur Verfügung.

>> Tipp – Du kannst deine prozentuale Belohnung erhöhen, wenn du deine Staking Shares fest anlegst. Dafür wird es dir aber nicht möglich sein, deine Kryptowährungen in dem von dir ausgewählten Zeitraum zu bewegen. <<

Liquidity Mining einrichten

Dank der intuitiven Benutzeroberfläche von Bake ist die Teilnahme am Liquidity Mining kinderleicht. Wie du bereits weißt, benötigst du für das Liquidity Mining ein Krypto-Paar. Außerdem müssen die Paare bei Eintritt den gleichen Wert haben, damit du später keine zusätzlichen Kryptowährungen kaufen musst. Um die Teilnahme noch einfacher zu machen, bietet Bake den “Simple Mode” an. Wie du diesen benutzt, erfährst du weiter unten. Auf der Startseite findest du unter “All products” den Reiter “Liquidity Mining“. Klicke darauf und du gelangst zur Startseite des Liquidity Mining. Wähle nun das Paar aus, an dem du teilnehmen möchtest, und klicke auf “Add Liquidity“. Neben dem Liquidity-Paar siehst du übrigens die aktuell mögliche Rendite, angegeben als APR (Annual Percentage Rate).

Übrigens – Wie auch beim Staking hast du oben die Möglichkeit des automatischen Reinvestierens. Über dem Liquidity-Paar findest du einen Schieberegler mit dem Namen “Auto-Stake ON / OFF“. Wenn du diese Einstellung auf “ON” hast, werden alle DFI-Anteile aus den Belohnungen des Liquidity Mining automatisch in das Staking gepackt. Auch hier hat Bake wieder bewiesen, dass es so einfach wie möglich ist, das Beste aus deinem Investment herauszuholen.

Wenn du auf “Add Liquidity” klickst, öffnet sich ein weiteres Fenster. Als erstes kannst du wählen, ob du den “Simple Mode” nutzen möchtest oder nicht. Wie bereits erwähnt, musst du im “Simple Mode” nicht zwangsläufig den DFI-Anteil besitzen. Hierbei werden 50% deiner ersten Kryptowährung in DFI umgewandelt, so dass du beide Kryptowährungen zu gleichen Teilen hast. Dies ist eine großartige Option, wenn du keine zusätzlichen DFI kaufen möchtest oder nicht genug DFI besitzt. Mit einem Klick auf “Max” hinterlegst du alle deine verfügbaren Coins für das Liquidity Mining.

>> Achtung – Noch mal zur Erinnerung. Dein ausgewähltes Liquidity Mining Pärchen muss immer ausgeglichen sein. Solltest du nicht den Simple Mode benutzen, ist die Kryptowährung von der du am wenigsten hast dein Hauptfaktor. <<

Im unteren Teil des Fensters zeigt dir eine Leiste an, wie ausgeglichen der von dir ausgewählte Liquidity Mining Pool ist. Je höher die Prozentzahl ist, desto besser ist es. Klicke nun auf “ADD” und das war’s. Die Belohnungen werden alle 12 Stunden ausgezahlt.

>> Tipp – Du kannst deine prozentuale Belohnung erhöhen, wenn du deine Staking Shares fest anlegst. Dafür wird es dir aber nicht möglich sein, deine Kryptowährungen in dem von dir ausgewählten Zeitraum zu bewegen. <<

Solange du deine Liquidity Mining Shares nicht gest angelegt hast, kannst du jederzeit mit einem Klick auf “Remove” aus dem Liquidity Mining aussteigen. Deine Kryptowährungen stehen dir dann sofort auf der Hauptseite unter “Assets” zur Verfügung.

Yield vault einrichten

Wie im Vorwort erwähnt, folgt Bake dem “Mobile-first“-Prinzip. Das Produkt “Yield Vault” ist derzeit nur in der iOS- oder Android-App verfügbar. Dies bedeutet, dass ich dir hier nur ohne Bilder eine Erklärung liefern kann. Wenn du jedoch etwas nicht verstehst, kannst du mich gerne per E-Mail oder Telegram kontaktieren.

In deiner App findest du im unteren Teil der Navigationsleiste das Icon “Portfolio“. Hier werden dir alle Produkte von Bake angezeigt. Wenn du vorhast, in das Produkt “Yield Vault” zu investieren, klicke unten unter “Balances” auf die Kryptowährung, welche du in den YielVault legen möchtest. Nun gehe auf “Earn” und dann “YieldVault”. Du bekommst nun alle Hinweise zum Produkt angezeigt. Bestätige dies mit einem Klick auf “Start YieldVault“. Es öffnet sich ein Fenster, in dem du die Kryptowährung auswählst, mit der du teilnehmen möchtest. Nun wählst du noch aus, ob du in dUSD oder in der nativen Kryptowährung bezahlt werden möchtest und bestätigst das mit “Continue“. Gebe nun die Anzahl der Coins an, welche du anlegen möchtest und bestätige mit “Continue“. Das war’s! Kleiner Tipp – auch hier hat Bake das “Auto-compound“. Wenn du dies auf “ON” hast, werden deine Belohnungen automatisch reinvestiert.

Smartbundles einrichten

Wie im Vorwort erwähnt, folgt Bake dem “Mobile-first”-Prinzip. Das Produkt “Smart Bundles” ist derzeit nur in der iOS- oder Android-App verfügbar. Dies bedeutet, dass ich dir hier nur ohne Bilder eine Erklärung liefern kann. Wenn du jedoch etwas nicht verstehst, kannst du mich gerne per E-Mail oder Telegram kontaktieren.

In der Navigationsleiste unten in deiner App findest du das Icon “Portfolio”. Unter deinem Portfolio Guthaben findest du den Button “Smart Bundles” und wenn du noch kein Bundle hast, dann steht dort “Discover”. Suche dir nun dein Bundle aus und klicke es an.Mit dem Button “Buy bundle” wirst du zur Kaufseite weitergeleitet.

Fix terms einrichten

Wie im Vorwort erwähnt, folgt Bake dem “Mobile-first”-Prinzip. Das Produkt “Yield Vault” ist derzeit nur in der iOS- oder Android-App verfügbar. Dies bedeutet, dass ich dir hier nur ohne Bilder eine Erklärung liefern kann. Wenn du jedoch etwas nicht verstehst, kannst du mich gerne per E-Mail oder Telegram kontaktieren.

In deiner App findest du im unteren Teil der Navigationsleiste das Icon “Portfolio“. Klicke nun auf “Earn“. Hier siehst du nun alle deine angelegten Kryptowährungen. Du erkennst ein Fixed Term daran, dass unter dem Coin ein Flexible oder eine Zeitangabe steht. Um mehr zu erfahren, klicke auf den Bereich, wo die Zeitangabe steht. Nun siehst du alle Informationen zu dieser Gruppe. Weiter unten hast du die Möglichkeit, verschiedene Fixed Terms zu einem zusammenzufügen. Dies geht über den Butten “Merge or extend“. Hier wählst du nun die Einträge aus, welche du zusammenfügen willst und gibst ihnen eine neue Laufzeit. Das war es. Abschließend solltest du noch einmal auf den Eintrag ganz unten klicken. Dort findest du das “Auto-renewable“, welches standartmäßig auf “on” steht. Dies bedeutet, dass mit Ablauf der Zeit dein Asset erneut für die gleiche Zeit eingefroren wird. Schalte dies sicherheitshalber auf “off“. 

 

Nach Ablauf der Zeit stehen dir deine Kryptowährungen wie gewohnt zur Verfügung und du kannst sie aus dem jeweiligen Produkt entnehmen.

Sparpläne einrichten

Wie im Vorwort erwähnt, folgt Bake dem “Mobile-first”-Prinzip. Das Produkt “Yield Vault” ist derzeit nur in der iOS- oder Android-App verfügbar. Dies bedeutet, dass ich dir hier nur ohne Bilder eine Erklärung liefern kann. Wenn du jedoch etwas nicht verstehst, kannst du mich gerne per E-Mail oder Telegram kontaktieren.

In deiner App findest du unter “Portfolio”. Klicke auf “Buy” und du siehst alle zu kaufenden Kryptos. Wenn deine Kryptowährung den Sparplan unterstützt, steht dort “Recurring”. Mit einem klick auf “recurring” gelangst du in den Auswahlbereich. Zuerst wählst du die Häufigkeit aus, wie oft zb. DFI gekauft werden sollen. Über den Nummernblock gibst du ein, wie viel USD benutzt werden soll, um DFI zu kaufen. Mit “Continue” gelangst du zur nächsten Seite. Hier kannst du wählen, ob deine über den Sparplan gekauften DFI automatisch in ein Fixed Term von 12 Monaten gelegt werden sollen. Hierbei gibt es einen Bonus von 5%. Mit einem klick auf “Continue” gelangst du zur letzten Seite. Hier siehst du noch einmal alle angaben und mit “Confirm” bestätigst du deinen Sparplan. Der Kauf wird anschließend über Stripe fortgeführt und kann über eine Kreditkarte bezahlt werden.

Kryptowährungen von bake entnehmen

Da du vermutlich irgendwann deine Kryptowährungen gegen Euro tauschen möchtest, musst du sie von Bake an eine Börse schicken. Dazu musst du jedoch zuerst, wie oben erklärt, deine Kryptowährungen aus dem jeweiligen Produkt entfernen, damit sie unter “Assets” zur freien Verfügung stehen. Kryptowährungen, die noch in einem Fixed Term sind, können nicht von Bake entnommen werden.

>> Tipp – Stelle dir jeden Euro beziehungsweise jede einzelne Kryptowährung als Mitarbeiter vor. Nur ein Mitarbeiter der arbeitet, ist ein guter Mitarbeiter. Sorge dafür, dass jeder Coin in einem Produkt für dich arbeitet und dein Cashflow erhöht. Mit Fixed Terms kannst du dein Cashflow noch ein wenig boosten aber Achtung – eine gesunde Balance zwischen schneller Verfügbarkeit und zusätzlicher Rendite ist das A und O. <<

Nun, da alle deine Kryptowährungen verfügbar sind, musst du sie nur noch an eine Börse schicken, die deine Coins handelt. Ich persönlich nutze KuCoin für DFI und Nexo für den Rest. Du kannst aber auch jede andere Börse wählen, die deine Kryptowährungen handelt. Schaue dir mal meine Beiträge zu Börsen an falls du noch ein paar Informationen benötigst. Um deine Coins auf einer Börse gegen Euro oder andere Kryptowährungen zu verkaufen, klicke auf der Startseite neben der Kryptowährung auf “Withdraw“.

Wie beim Einzahlen öffnet sich ein neues Fenster, in dem du die Anzahl der Kryptowährungen eingibst, die du von Bake an die Börse deiner Wahl schicken möchtest. Mit einem Klick auf “Max” wählst du die maximale verfügbare Anzahl der Kryptowährung aus. Anders als beim Einzahlen am Anfang musst du nun die Empfängeradresse einfügen, die du von der Börse erhältst, an die du den Coin schicken möchtest. Weiter unten siehst du die Gebühren und kannst den Prozess mit einem “Withdraw” bestätigen. Herzlichen Glückwunsch, deine Kryptowährungen sollten in kürzester Zeit auf deiner Börse zur Verfügung stehen.

>> Achtung – Kontrolliere immer zwei Mal die Adressen und das Transfer Netzwerk! Kryptowährungen, die falsch verschickt werden, sind für immer verloren! Falls du dir unsicher bist, schicke immer erst einen kleineren Betrag zum Testen. <<

Steuerreport ziehen

Vorab – Auch wenn das Thema Steuern nervig ist, müssen sie gemacht werden. Ich bin kein Steuerberater und habe davon auch wenig Ahnung. Suche dir bitte jemanden, der dich dabei unterstützt, oder greife auf ein Tool wie Chain.report zurück. Damit dein Steuerberater oder die Websites richtig arbeiten können, benötigst du einen Steuerreport. Bake bietet dir diesen an. Dazu scrollst du auf der Startseite nach unten zu “Deposits and withdrawals”. Rechts daneben findest du einen Link namens “View all transactions”. Nachdem du darauf geklickt hast, gelangst du auf eine weitere Seite. Rechts in der Ecke findest du den Knopf “Export”. Jetzt wählst du aus, was du brauchst, und schon bekommst du den Report kurz darauf zum Download angeboten.

Nur arbeitende Coins sind gute Coins

Es mag albern klingen, aber es ist enorm wichtig: Wenn du dich dafür entschieden hast, deine Kryptowährungen für dich arbeiten zu lassen, achte immer darauf, dass jeder Coin in einem Produkt von Bake steckt. Andernfalls liegen deine Coins unnütz auf der Plattform und bringen dir keine Vorteile.

Kaufe nach Möglichkeit nicht direkt über Bake

Da Bake keine Börse ist, werden sämtliche Käufe über Partner abgewickelt. Das bedeutet, dass du nie den besten Preis bekommen wirst, egal ob du Kryptowährungen kaufst, verkaufst oder tauschst. Für diese Transaktionen empfiehlt es sich, lieber Börsen zu nutzen. Schaue dir einfach mal die vielen Möglichkeiten bei meinen Berichten an. 

Mache alle "Learnings" auf Bake

Es ist nicht nur empfehlenswert, für deine Bildung, die Learnings von Bake anzuschauen, sondern du kannst auch dafür belohnt werden. Bake vergütet das Anschauen der Videos mit Kryptowährungen. Die Learnings findest du auf der Startseite oben im Reiter unter “Learn”.

Zusätzlicher Support

Obwohl ich mein Bestes gebe, um alle Themen, Informationen und Hilfe hier abzudecken, wird es vermutlich immer wieder Punkte geben, an denen du nicht weiterkommst und Hilfe benötigst. Du kannst mich jederzeit kontaktieren oder in meiner Telegram-Gruppe um Hilfe bitten. Außerdem möchte ich dir die folgende, offizielle Gruppen von Bake ans Herz legen. Dort findest du viele hilfsbereite Menschen, die dir mit Rat und Tat zur Seite stehen werden.

​Und hier ist der Link zur offiziellen deutschsprachigen Telegram-Gruppe von Bake.

cake ELITE

Seit März 2023 bietet Bake den Dienst cakeELITE an. Dabei handelt es sich um ein Abo-Modell, das dir die Möglichkeit gibt, deine erhaltenen Rewards mindestens zu verdoppeln. Es gibt jedoch eine Höchstgrenze, über die du hier mehr erfahren kannst. Wenn du monatlich mehr als 10$ an Rewards erhältst, kann es sich definitiv lohnen, über den Monatsplan nachzudenken. Außerdem bietet Bake seinen Elite-Kunden weitere, spannende Vorteile!

Mein ehrliches fazit

Ich bin ein großer Fan von Transparenz und wer sich ein wenig mit Bake auseinandersetzt wird feststellen, dass das Team rund um Julian Hosp sich sehr bemüht alles transparent aufzuzeigen und abzuwickeln. Neben einer sehr guten Kommunikation ist die Web Darstellung sowie Mobile Apps sehr einfach und intuitiv gestaltet. Die möglichen Rewards sind nicht utopisch und vermitteln mir ein gutes Gefühl. Auch das Bake ihren Firmensitz in Singapur hat, ist ein gutes Zeichen. Außerdem hat Bake hier ihren Transparency Report veröffentlicht. 

Meine Einnahmen

Jetzt kommen wir zum wahrscheinlich spannenderen Teil – meinen Einnahmen. Ich habe im Dezember 2021 mit Bake begonnen.

Im Dezember 2021 habe ich Kryptowährungen im Wert von 1.500€ an Bake geschickt. Im Kalenderjahr 2022 sind weitere Kryptowährungen im Wert von 700€ auf Bake gelandet. Im Mai 2023 habe ich weitere 1.500€ an Bake geschickt und somit befanden sich zu dem Zeitpunkt Kryptowährungen im Wert von über 3.700€ auf Bake, welche für mich arbeiteten. Im Dezember 2023 habe ich den Großteil meiner Kryptos von Bake entnommen und aktuell liegen nur noch 800€ auf Bake, welche für mich arbeiten.

Diese Übersicht wird immer am Ende jedes Monats aktualisiert:

Staking

  • 0,01€ in DOT
  • 87,00€ in ETH
  • 5,64€ in SOL
  • 299,85€ in DFI
  • 0,15€ in MATIC

Lending

  • 26,42€ in ETH
  • 20,09€ in BTC

Liquidity Mining

  • 0,04€ in ETH
  • 6,91€ in duSD
  • 400,44€ in DFI
  • 1,29€ in BTC

Fixed Assets

  • 0,44€ in ETH
  • 0,43€ in dUSD
  • 21,14€ in DFI

Earn

  • 24,68€ in BTC

YieldVaults

  • 2,14€ in dUSD
  • 3,95€ in DFI
  • 5,45€ in BTC

Referrals

  • 439,41€

Somit habe ich seit Dezember 2021, bei den aktuellen Kursen, insgesamt 1.345,55€ an Rewards erhalten. 

Interesse?

Mit Bake musst du deine Kryptowährungen nicht einfach in deiner Wallet liegen lassen, wo sie keinen Ertrag generieren. Stattdessen können sie, unabhängig vom Kurs, zusätzlichen Cashflow erwirtschaften, wenn du sie auf der Plattform arbeiten lässt. Natürlich gibst du dabei deine Coins in die Hände von Bake, aber die verschiedenen Proof of Reserves-Mechanismen geben mir Vertrauen in die Plattform.

Wenn du auch deine Kryptowährungen für dich arbeiten lassen möchtest, klicke einfach auf diesen Link und du erhältst einen Bonus von 5$ in DFI. Um anspruchsberechtigt zu sein, musst du mindestens 50$ in ein Produkt von Bake investieren. Du kannst einfach deine bereits vorhandenen Kryptowährungen übertragen und sie in einem Produkt auf der Plattform für dich arbeiten lassen.

Supporte uns und abonniere unsere Socials

KYC zertifiziert durch Big Tiny Brand

Krypto Wölfe 2023