Krypto Wölfe
ein bericht über

Revolut

12.01.2024 – Robin Wolf  

Achtung:

Bitte beachte meinen Haftungsausschluss. Ich betreibe keine Anlageberatung und spreche lediglich über Plattformen, auf denen ich selbst investiert bin oder war. Ein Investment kann immer zum Totalverlust deiner Investition führen. Alle Links auf dieser Seite führen zu Plattformen und sind in der Regel Affiliate oder Werbelinks. Solltest du einen dieser Links benutzen, hast du meist einen Vorteil und ich bekomme meist eine kleine Provision. Alle Angaben sind stets Transparent und ohne versteckte Kosten.

Vorwort

Revolut hat sowohl eine App Anwendung für iOS und Android als auch eine Webversion. Allerdings empfehle ich dir dringend auf die App Versionen zurückzugreifen, da die Webversion unterirdisch schlecht ist. Ich werde dir hier die Android-App vorstellen. Leider kann ich dir keine Screenshots aus der App zeigen, da die Sicherheitseinstellungen von Revolut das verhindern. Solltest du Hilfe benötigen, kannst du mir jederzeit schreiben.

Was ist Revolut?

Revolut ist ein britisches BankingUnternehmen mit Hauptsitz in England. Revolut selbst wird von der britischen FCA (Financial Conduct Authority) reguliert und hat seit Ende 2018 eine litauische Bankenlizenz. Dies bedeutet, dass deine Einlagen laut der europäischen Einlagensicherung bis maximal 100.000€ gesichert sind. Wobei hier fairerweise gesagt werden muss, dass im Ernstfall immer die lettische Einlagensicherung greift, nicht die Deutsche. Revolut hat nun mehr als 2.5 Millionen Kunden weltweit und überzeugt auf internationaler Ebene voll und ganz. Gerade für Reisende ist Revolut sehr empfehlenswert.

Was kann ich mit Revolut alles machen?

Da es sich bei Revolut um eine online Bank handelt, kannst du natürlich ein Girokonto eröffnen und dieses auch als solches verwenden. Das Besondere ist aber, dass die Eröffnung und Benutzten des Girokontos jederzeit kostenlos ist und bleibt. Besonders praktisch sind die Möglichkeiten, die Revolut dir bietet. Neben dem Abonnement-Management kannst du deine Ausgaben auch tracken und analysieren. Außerdem bietet Revolut die Möglichkeit einer Debitkarte. Diese kannst du gleich mit bestellen, sollte dir die virtuelle Karte nicht reichen. Besonders interessant ist der Währungswechsel zwischen sämtlichen Währungen direkt in der App. Und das Ganze ist noch Kostenlos. Revolut bietet seine Dienste in verschiedenen Abo-Modellen an. Außerdem kannst du sowohl ein Businesskonto als auch unter 18 Konten erstellen.

Ein weiterer Vorteil von Revolut ist die Schufafreie Beantragung eines Accounts sowie die Echtzeitüberweisung.

Welche Abo-Modelle gibt es?

Aktuell bietet Revolut seine Dienste in vier verschiedenen Abo-Modellen an. Du kannst jederzeit auf & downgraden.

Bezeichnung

  • Standard
  • Plus
  • Premium
  • Metal
  • Ultra

Kosten

  • 0,00€/ mtl.
  • 2,99€/ mtl.
  • 7,99€/ mtl.
  • 13,99€/ mtl.
  • 50,00€/ mtl.

Lieferkosten

  • 7,99€
  • Kostenlos
  • Kostenlos
  • Kostenlos
  • Kostenlos

Bargeldabheben

  • 200€/ mtl.
  • 200€/ mtl.
  • 400€/ mtl.
  • 800€/ mtl.
  • 2.000€/ mtl.

Cashback

  • 0%
  • 0%
  • 0%
  • 0,1% in EU, 1% außerhalb
  • 0,1% in EU, 1% außerhalb

<18 Konten

  • 1 Stk.
  • 2 Stk.
  • 2 Stk.
  • 5 Stk.
  • 5. Stk.

Für die meisten wird das kostenlose Revolut Konto vollkommen ausreichend sein.

Investieren mit Revolut

Neben den Banking-Features bietet Revolut auch ein paar Finanzdienstleistungen wie das Handeln mit Rohstoffen, Aktien oder Kryptowährungen an. Auch wenn es ein schönes Feature ist, empfehle ich dir das Investieren auf anderen Plattformen. Solltest du dich für den Handel mit Kryptowährungen oder Aktien interessieren, schaue dir doch mal die Berichte auf der Homepage an.

Google Pay, Apple Pay und Samsung Pay

Leider nicht selbstverständlich und deswegen erwähnenswert. Die Revolut Karte ist Google Pay, Apple Pay und Samsung Pay fähig.

Einladungslink oder Fragen?

Das wars. Solltest du dich jetzt für Revolut interessieren, habe ich noch ein tollen Bonus für dich! 

Wenn du dich über folgenden Link anmeldest, gebe ich dir die Hälfte meiner Einladungsbelohnung. Wie das funktioniert, erkläre ich dir gerne, aber vorher möchte ich dich bitte, dich nach deiner erfolgreichen Anmeldung bei mir über Telegram oder E-Mail zu melden. Nur so kann ich dir den Bonus auch überweisen. Um den Bonus zu erhalten, musst du deine Identität verifizieren und mit einer Giro- oder Kreditkarte Geld auf dein Revolut Konto einzahlen. Ich empfehle dir hierfür 30€ aufzuladen. Anschließend musst du die Physische Revolut (Standard langt) bestellen, diese kostet dich einmalig 8€. Nun folgt der letzte Schritt. Hierfür sind drei Einkäufe mit der virtuellen oder physischen Karte über mindestens 5€ zu tätigen. Das war es. 

Anmelden bei Revolut

Wie anfangs erwähnt, würde ich Revolut als App benutzen. Um den Bonus zu erhalten, lade dir Revolut über diesen Link herunter. Damit dein Account mit dem Bonus verbunden wird, musst du deine Handynummer eingeben. Nachdem du dir die App heruntergeladen hast, gibst du erneut deine Handynummer ein. Nun wählst du ein Passwort und schließt den Prozess mittels SMS-Code ab. Jetzt noch deine Daten eingeben und fertig. Revolut verlangt für den Prozess eine Überweisung von 10€, diese kannst du dir aber direkt wieder auszahlen. Nicht zwingend notwendig, aber empfehlenswert ist es, gleich deine Identifikation abzuschließen. Hierfür langt ein Foto deines Personalausweises, Führerschein oder Reisepasses. Der Prozess dauert wenige Minuten und kann jederzeit durchgeführt werden.

 

Euros einzahlen

Damit du dein Konto gleich nutzen kannst, musst du noch Geld auf dein Konto einzahlen. Dies geht per Überweisung, Lastschrift oder aber über eine Kreditkarte.

Da dein Euro Konto schon erstellt ist, kannst du mit der Einzahlung gleich beginnen. Hierfür gehst du auf der Startseite unter Konto auf “+ Einzahlen“. Im nächsten Fenster kannst du unter “ändern” die Einzahlmöglichkeiten ändern. Zur Auswahl stehen dir “Gehalt“, “Überweisung“, “Karten” und “Google Pay“. Wähle die von dir favorisierte Einzahlmethode und gebe den Betrag ein, denn du aufladen möchtest. Bei einer Überweisung musst du lediglich das Geld an das angezeigte Konto überweisen. Wichtig ist, dass du immer eingibst, welche Währung du einzahlen möchtest. Mit einem Klick auf “Geld sicher einzahlen” schließt du den Prozess ab.

Fremdwährungskonto erstellen

Eine der Besonderheiten von Revolut ist das Erstellen von kostenlosen Konten mit anderen Währungen. Hierfür gehst du auf der Startseite auf die drei “” bei deinem Euro Konto. Im Dropdown Menü wählst du “Neues Konto hinzufügen“. Nun wählst du die Währung aus, für welches du ein Konto erstellen möchtest und das war es. Du kannst jetzt Geld in der ausgewählten Währung empfangen.

Währungen tauschen

Eine weitere Besonderheit von Revolut ist das direkte Umtauschen von Währungen in jegliche, unterstütze Währung auf Revolut. Dies erfolgt immer zu Interbank-Kursen und ist unter der Woche kostenlosWochenendes verlangt Revolut 0,5% – 2% Gebühr, abhängig von der Fremdwährung. Zuerst erstellst du wie oben beschrieben das Fremdwährungskonto. Anschließend klickst du auf der Startseite auf “Umtauschen“. Im nächsten Fenster gibst du den Betrag ein, den du in die Fremdwährung wechseln möchtest. Nachdem du alles ausgefüllt hast, bestätigst du das ganze mit “Order überprüfen“. Nun siehst du den aktuellen Wechselkurs sowie der anfallenden Gebühren, falls vorhanden. Mit einem Klick auf die blaue Fläche bestätigst du den Umtausch.

Karten auf Revolut

Um in das Kartenmenü zu kommen, gehst du auf der Startseite oben auf “Karten“. Solltest du dich für die physische Karte entschieden haben, wird dir diese dort angezeigt. Sämtliche Transaktionen und Kartendetails sind in der App einsehbar. Besonders interessant sind aber die virtuellen Einwegkarten. Diese kannst du jederzeit erstellen und nach einmaliger Nutzung werden diese Karten automatisch gelöscht. Dies ist besonders dann sinnvoll, wenn du auf Internetseiten etwas bestellst, wo du dir nicht sicher bist. Du kannst aber auch dauerhaft virtuelle Karten erstellen. Um eine Karte zu erstellen, klickst du oben links auf “+ Karte holen“. Nun wählst du aus, ob du eine physische Karte bestellen möchtest oder ob du eine virtuelle Debitkarte erstellen möchtest. Neben der Farbe kannst du auch mit einem Swipe zwischen “Virtuell” und “Virtuelle Einwegkarte” wählen. Mit einem Klick auf “Virtuelle Karte kostenlos holen” wird die Karte erstellt und steht dir sofort in der App zur Verfügung.

Überweisungen mit Revolut tätigen

Natürlich kannst du auch Überweisungen mit Revolut tätigen. Cool ist hier das direkte Schicken an andere Revolut Mitglieder. Dies ist, ähnlich wie bei Paypal, kostenlos und direkt. Um eine Überweisung zu tätigen, musst du unten im Menü auf “Überweisung” klicken. Nun klickst du oben rechts auf “+ Neu“. In dem neuen Fenster kannst du auswählen, welche Überweisung du tätigen willst. Für eine normale Banküberweisung klickst du auf “Bankempfänger hinzufügen” und das war es. Jetzt ist es wie bei jeder Online Überweisung. Einfach ausfüllen und abschicken. 

Zahlungslink erstellen

Für mich eines der besten Features. Du kannst sogenannte Zahlungslinks erstellen. Sowohl als Empfänger als auch als Sender. Dies ermöglicht es dir, einen genauen Betrag anzufordern oder zu senden. Der Empfänger klickt nur auf den Link und muss anschließend die Transaktion bestätigen. Hierfür gehst du unten auf “Überweisung” und dann oben rechts auf “+ Neu“. Etwas weiter unten steht “Zahlungslink erstellen“. Nun musst du noch entscheiden, ob du Geld anfordern oder senden möchtest und das wars.  Dieses Feature funktioniert nur, wenn beide ein Revolut Konto besitzen.

Kryptowährungen und investments

Wie eingangs erwähnt kannst du auf Revolut auch mit Kryptowährungen oder Aktien handeln. Leider kannst du deine Kryptowährungen nicht an deine eigene Wallet schicken, weshalb ich von Investments auf Revolut abrate. Solltest du dich für den Handel mit Kryptowährungen oder Aktien interessieren, schaue dir doch mal meine Berichte auf der Homepage an.

Kostenlose Kryptos abstauben

Revolut hat von Zeit zu Zeit immer sogenannte “Learnings”. Hier bekommst du für das Anschauen und lesen von kleinen Texten ein paar Kryptowährungen geschenkt. Hierfür musst du zwar einen kleinen Test machen, dieser besteht aber nur aus drei Fragen und du kannst ihn beliebig oft wiederholen. Hierfür gehst du unten auf “Hub” und dann ganz unten auf “Lernen“. Aktuell (Stand 05.08.2023) existieren vier Kurse. Hierfür gibt es 11€ in nicht mal 10 Minuten. Es lohnt sich immer mal hereinzuschauen, da immer mal neue Kurse online kommen.

Miles & More Meilen sammeln mit Revolut

Ich selbst besitze zwar keine Miles & More Karte, möchte euch das aber natürlich nicht vorenthalten. Du kannst für große Ausgaben, wo du eine Überweisung tätigen musst, keine Miles & More sammeln. Mit Revolut kannst du es über Umwege doch. Dabei tätigst du zwar die Überweisung über Revolut, lädst aber das Revolut Konto mit der Miles & More Kreditkarte auf. Und schon bekommst du wie gehabt für jede Transaktion auch 1 Miles & More für 2€ Umsatz. Weder das Aufladen noch das Senden über Revolut kostet euch Gebühren. Übrigens, dass ganze funktioniert auch mit der Amazon Kreditkarte.

Direktes aufladen von anderen Konten

Wenn du Besitzer einer Cashback-Kreditkarte bist, kennst du das Problem. SEPA Überweisungen dauern mitunter bis zu drei Tagen. Solltest du aber bereits Geld auf Revolut haben, kannst du dir FIAT Beträge direkt an dein Account schicken. Das Geld ist binnen kürzester Zeit beim Empfänger.

Curve Cashback auszahlen

Wie in meinem Bericht zu Curve erwähnt, kann man sein Curve Cash in Pfund £ nicht direkt auszahlen lassen. Mit Revolut kannst du dieses Problem umgehen. Erstelle dir einfach, wie oben beschrieben, ein Pfund Konto und lade dieses Konto mit deiner Curve Karte auf. Anschließend wechselst du dein Pfund Betrag in der Revolut App in Euro. Jetzt kannst du es wieder an ein anderes Konto überweisen. Ein Step-by-Step Anleitung findest du in meinem Blog.

Mein ehrliches fazit

Für mich ist Revolut ein absolutes Must-have! Schon alleine wegen der Möglichkeit, mein Curve Cash auszahlen zu lassen. Ich benutze Revolut nicht als Online-Bank, bin aber der Meinung, dass Revolut das absolute Zeug dazu hat eine Hausbank abzulösen. Ja, du hast keinen Bankschalter und im Notfall steht dir nur der Kundensupport auf Englisch zur Verfügung. Auch ist wichtig zu wissen ist, dass Revolut keinen Überziehungsrahmen anbietet. Auf den solltest du aber sowieso verzichten.  Die ganzen Vorteile sowie das dauerhaft kostenlose Modell überwiegen aber diese beiden Nachteile. Gerade als Miles & More Karten Besitzer ist Revolut deine Chance, auf noch mehr Meilen punkte! Abschließend kann ich sagen, dass ich Revolut uneingeschränkt empfehle. Dennoch finde ich, es wichtig, dass du eine weitere Hausbank hast.

Interesse?

Solltest du dich jetzt für Revolut interessieren, habe ich noch ein tollen Bonus für dich! 

Wenn du dich über folgenden Link anmeldest, gebe ich dir die Hälfte meiner Einladungsbelohnung. Wie das funktioniert, erkläre ich dir gerne, aber vorher möchte ich dich bitte, dich nach deiner erfolgreichen Anmeldung bei mir über Telegram oder E-Mail zu melden. Nur so kann ich dir den Bonus auch überweisen. Um den Bonus zu erhalten, musst du deine Identität verifizieren und mit einer Giro- oder Kreditkarte Geld auf dein Revolut Konto einzahlen. Ich empfehle dir hierfür 30€ aufzuladen. Anschließend musst du die Physische Revolut (Standard langt) bestellen, diese kostet dich einmalig 8€. Nun folgt der letzte Schritt. Hierfür sind drei Einkäufe mit der virtuellen oder physischen Karte über mindestens 5€ zu tätigen. Das war es. 

Supporte uns und abonniere unsere Socials

KYC zertifiziert durch Big Tiny Brand

Krypto Wölfe 2023